Sexpositive Literatur

Literaturempfehlungen für sexpositive Lesemäuse

In der 6. Folge des Podcasts Sex in Berlin spricht Nike mit Paulita Pappel. „Pornopositiv – was Pornografie mit Feminismus, Selbstbestimmung und gutem Sex zu tun hat“ lautet der Titel ihres neuen Buches. Hier erweitern wir unsere Literaturempfehlungen für mehr sexpositives Wissen, Denkanstöße und Diskussionsstoff.

 

Power Bottom – Eva Tepest

Morgen wird Sex wieder gut. Frauen und Begehren. – Katherine Angel

King Kong Theorie – Virginie Despentes

Conjuring the sex positive witches sluts feminists – Kristen J. Sollée

Sexpositiv. Intimität und Beziehungen neu verhandelt – Beatrix Roidinger & Barbara Zuschnig

Sex, aber richtig? – Joris Kern

The ethical slut – Janet W. Hardy

Bi. Vielfältige Liebe entdecken. – Julia Shaw

Porno. Eine unverschämte Analyse – Madita Oeming

Warum Liebe weh tut – Eva Illouz

lieben lernen – bell hooks

alles über liebe – bell hooks

 

 

Weiterführende oder verwandte Themen:

Toxische Weiblichkeit – Sophia Fritz

Zu Lieben. Lieben als politisches Handeln / Kapitalismus entlieben – Lann Hornscheidt

Hässlichkeit – Moshtari Hilal

Exit Gender – Lann Hornscheidt, Lio Oppenländer

Scham umarmen – wie mit Privilegien und Diskriminierungen umgehen? – Sannik Ben Dehler

How to raise a feminist son – Sonora Jha

Schwarz. Deutsch. Weiblich. Warum Feminismus mehr als Geschlechtergerechtigkeit fordern muss – Natasha A. Kelly

Unlearn Patriarchy – mit Beiträgen von Madeleine Alizadeh, Teresa Bücker, Kübra Gümüşay, Emilia Roig, Kristina Lunz u.v.a.

Unlearn Patriarchy 2 – mit Beiträgen von Melina Borčak, Anne Dittmann, Miriam Davoudvandi, Asha Hedayati, Sarah Vecera u.v.a.